Usch Luhn – Good Luck Fashion

Good-Luck-Fashion-9783864300387_xxl

Titel: Good Luck Fashion

Autor: Usch Luhn

Verlag: Pink

Genre: Jugendbuch (11-14 Jahre)

Seiten: 176

ISBN: 978-3-86430-038-7

Larissa ist 15, hat eine Hochbegabung in Mathe, keinen Durchblick in Deutsch und nebenbei ist sie ein wahnsinniges Talent was das Entwerfen und Nähen von Kleidung angeht. Außerdem hat sie gerade bei dem Jungen Nachhilfe für den sie total schwärmt. Doch natürlich muss sie ihn noch dazu bringen, dass er sie mehr beachtet. Luka auf sich aufmerksam zu machen wäre wohl alleine schon eine schwierige Mission, aber nebenbei muss sie ihrem Vater ausreden, dass er sie aufs Matheinternat schickt und sich mit ihrem plötzlich auftauchenden Erzeuger auseinandersetzen. Vielleicht doch ein bisschen viel auf einmal?

Das Cover war schön bunt und spicht Mädels dieser Altersklasse garantiert an, allerdings gibt es ein kleines Manko. Oben befindet sich ein Teil eines Mädchenkörpers. Dieser ist allerdings in stinknormale Klamotten gepackt und passt so gar nicht zu unserer Protagonistin, die eigentlich nur in ihren eigenen Kreationen herumläuft. Der Titel mit dem englischen Einschlag passt auf jeden Fall sehr gut, da er im Kontext eigentlich genau das aussagt, was im Buch passieren wird, nämlich dass die Mode ihr Glück bringt.

Die Protagonistin Larissa war eben die typische 15-jährige. Im Umgang mit dem Internet vielleicht etwas naiver als andere, aber sonst total der Durchschnitt. Sie hatte ihre Stärken und Schwächen, war Luka gegenüber total unsicher und hatte eine beste Freundin, die sie von total toll bis total ätzend empfand je nach Tagesform. Allerdings kam sie mir für eine Teenagerin in diesem Alter erstaunlich ausgeglichen vor.

Die Geschichte an sich war stimmig und rund, allerdings waren mir teilweise einfach zuviele Handlungsstränge am laufen. Das merkte man am Ende sehr deutlich, denn es muss zu diesem Buch eigentlich eine Fortsetzung geben, damit die ganzen offenen Fragen, welche am Ende bleiben noch geklärt werden können. Das ist allerdings nicht wirklich etwas, was ich aus den Pink Büchern gewöhnt wäre, daher muss der Leser am Ende wohl mit einigen offenen Fragen leben.

Was mich außerdem etwas gestört hat, war dass alles so glatt lief. Klar es ist ein Jugendbuch und auch kurz aber für ein paar mehr Widrigkeiten zwischendurch hätte man schon so ein paar Seiten erübrigen können. Es lief einfach zu glatt und zu gut.

Das Buch ließ sich zwar insgesamt schön flüssig lesen, aber der Spannungsfaktor ebenson wie der Romantikfaktor waren im gesamten Buch eher niedrig gehalten und es plätscherte nur so vor sich hin. Ich denke, dass Mädels in diesem Alter durchaus etwas mehr Action haben möchten.

Insgesamt war es einfach nur nett zu lesen und auch nicht wirklich schlecht, aber eben auch nicht sonderlich gut. Daher bekommt es von mir am Ende auch nur

3 von 5 Punkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s