Alyson Noël – Die Geisterjägerin – Der erste Kuss

9783442203864_Cover

Titel: Die Geisterjägerin – Der erste Kuss

Reihe: Riley (Band 4)

Autor: Alyson Noël

Verlag: Page & Turner

Genre: Phantasy

Seiten: 224

ISBN: 978-3-442-20386-4

Ein weiterer Auftrag als Seelenfängerin steht für Riley bevor. Diesmal zieht es sie nach Rom, wo sie sich mit dem Geist eines Gladiatoren befassen soll. Ganz alleine. Ohne ihren Führer Bodhi und ihren Hund Buttercup. Doch die Spielregeln sind härter als je zuvor und Riley dort sich zu verlieren. Kann sie sich noch helfen und wieder aus der Sache befreien oder hat sie sich diesmal übernommen?

Dieser Abschlussband der Riley-Reihe hat mich leider auch nicht wirklich vom Hocker gerissen. Das Cover ist wie üblich weiß, mit Blumen und Vögeln. Warum ausgerechnet diese Blumen darauf sind konnte ich die ganze Reihe lang nicht nachvollziehen, jedoch bei Band 4 ist es für mich besonders schwer, da es der erste Band ist in dem Blumen zumindest am Rand eine Rolle spielen und somit hätten diese Blumen, nämlich Rosen, sehr viel besser auf das Cover gepasst. Der Kopf soll wohl Riley darstellen, allerdings ist das Gesicht viel zu alt für eine Teenagerin und würde er zu einer jungen Erwachsenen passen, daher ist auch das schlecht gewählt. Der Untertitel der erste Kuss passt wenigstens zum Buch, während der Haupttitel „Die Geisterjägerin“ schon für Band 3 genutzt wurde und – wie auch schon dort – einfach nicht dazu passt. Dennoch muss man den Buchcovern lassen, dass sie, obwohl sie zum Inhalt nicht stimmig sind, sehr schön anzusehen sind und ein Eyecatcher sind.

Die Protagonistin Riley entwickelt sich in diesem Band extrem. Wer die vorherigen Bände kennt, weiss dass sie ein sehr starsinniges Mädchen ist, das viel mit ihrem Schicksal hadert. Damit die Reihe noch dort enden konnte, wo sie sollte, musste Riley sich in diesem Band nun enorm entwickeln und leider sind diese Entwicklungen der Autorin nicht immer überzeugend gelungen. Es war einfach nicht glaubwürdig, dass diese wenigen Seiten von Band 4 jemanden der sich in Band 1 bis 3 nur ein paar Millimeter von seinem Standpunkt wegbewegt hat nur quasi fast um 180° gedreht haben.

Auch die Geschichte hatte diesmal durchaus spannende Ansätze und war vom Konzept her gut gedacht gewesen, allerdings war es dann über weite Strecken sehr fad zu lesen, da man nur von einer Wiederholung in die Nächste rannte und dabei noch nicht mal bei der Wortwahl oder ähnlichen variiert wurde. Am wichtigsten Wendepunkt der Geschichte ist die Handlung dann so wenig nachvollziehbar, dass ich die Stelle 3x gelesen habe, um sicher zu sein, dass mir nichts entgegen ist und ich nicht aus Versehen eine Seite überblättert habe. Das hat mich schon richtig genervt, denn es war die einzige Stelle an der richtige Potential da war um auch den Spannungsbogen nochmal herumzureißen und das ganze nochmal richtig spannend werden zu lassen. Aber naja auch hier wurde ich wieder enttäuscht und es hat nur den eindruck bestätigt den ich schon die ganze Reihe über gewonnen hatte: Die Autorin hat eine Menge toller Ideen aber verschenkt einfach viel zu viel Potential.

Das Ende war wie es zu erwarten war, es gab keine wirkliche Überraschung oder sonst etwas, dafür lief der ganze Band viel zu geradlinig drauf zu ungeachtet dessen, ob es nur authentisch war oder nicht.

Nachdem ich schon nach Band 3 wusste, dass die Autorin mit den wenigen Seiten von Band 4 nicht mehr elegant und glaubwürdig zu ihrem Schluss kommt, bin ich auch nicht wirklich enttäuscht. Dennoch kann ich natürlich nicht mehr als

2 von 5 Punkten

geben.

Advertisements

2 Kommentare zu “Alyson Noël – Die Geisterjägerin – Der erste Kuss

  1. Huhu 🙂
    Ich bin durch den #BloKoDe auf deinen tollen Blog gestoßen und habe ihn gleich mal in mein Feedly hinzugefügt. 🙂
    Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Ich habe ja den ersten Teil von „Evermore“ gelesen, konnte Riley allerdings besser leiden, als ihre Schwestern, weswegen ich ja mit dieser Reihe geliebäugelt habe. Aber wenn du schreibst, dass dir der Abschluss nicht wirklich zugesagt hat, werde ich es wohl besser sein lassen.
    Vielen Dank für die Entscheidungshilfe. 🙂
    GlG
    Kitty ♥

  2. Hi 😀

    Ich habe von der Autorin mal die Evermore-Reihe angefangen, die mich aber auch nicht wirklich überzeugen konnte. Schade das die Reihe rund um Riley auch nicht wirklich besser zu sein scheint….

    glg Nadja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s