Torsten Sträter – Der David ist dem Goliath sein Tod

csm_9783548375359_cover_e238c87769

Titel: Der David ist dem Goliath sein Tod

Autor: Torsten Sträter

Verlag: Ullstein

Genre: Kurzgeschichten

Seiten: 192

ISBN: 978-3-548-37535-9

Dieses Buch habe ich mir ausgesucht, weil mich der Titel ansprach bzw. an das Buch „Der Genetiv ist dem Dativ sein Tod“ erinnert hat, welchen ich eigentlich schon immer sehr cool fand. Da meine letzten Kurzgeschichtenkritiken allesamt nicht sonderlich gut ausfielen, dachte ich mir, dass ich das ändern muss und so habe ich mich auf die Suche nach Kurzgeschichtensammlungen gemacht. Dabei habe ich dann diesen witzigen Titel entdeckt und mir die Lösung für mein Problem erhofft.

Auf dem Cover ist der Autor abgebildet und er macht einen sympathischen aber auch sehr verschmitzen Eindruck. Das passt auch zum Inhalt des Buches, welches Kurzgeschichten aus dem Leben des Autors beinhaltet. Einiges ist sicher herrlich übertrieben – oder ich hoffe das zumindest für die Beteiligten- aber alles ist einfach total witzig. Zum ersten Mal seit langem habe ich mich beim Kurzgeschichten lesen wieder amüsiert und gelacht. Allein die Geschichte um den Tod des verhassten Hundes der Oma war schon eine Nummer für sich aber auch die Urlaubs- und Parktikumsanekdoten waren zum wegwerfen.

Der Stil des Buches ist auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig, allerdings nach einer Weile gut zu lesen und für Kurzgeschichten geeignet. Ich hatte endlich einmal wieder das Gefühl, dass bei den Geschichten alles gehört zu haben, was ich hören wollte. Meistens ist es ja so, dass eine Kurzgeschichte so aufhört, dass man sich immer denkt, dass man etwas verpasst hat und ein unbefriedigtes Gefühl nach dem Lesen zurückbleibt. Bei diesem Buch hatte ich das überhaupt nicht. Irgendwie hat einfach alles zusammengepasst und harmoniert.

Natürlich ändert das nichts an der Tatsache, dass man Kurzgeschichten an sich mögen sollte, damit man Spaß mit diesem Buch haben, aber wer es einmal ausprobieren will, weil er noch nicht weiss, ob er mit dieser Art Buch etwas anfangen kann, der hat hier sicherlich genau das richtige Büchlein in der Hand um sich mal daran zu versuchen.

Für mich war es jedenfalls ein wahres Vergnügen und ich kann nicht umhin

5 von 5 Punkten

zu vergeben.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s