Christoph Heiden – Teufelsloch

978-3-95451-443-4

Titel: Teufelsloch

Autor: Christoph Heiden

Verlag: emons

Genre: Krimi

Seiten: 304

ISBN: 978-3-95451-443-4

Jena.  Eigentlich sollte der Fall von Körperverletzung für Henry und Linda eher ein Standardfall werden, welcher sie vor keine großen Herausforderungen stellt. Der Täter ist schnell ermittelt, nur das Finden ist noch so eine Sache. Zunächst denken die Beiden noch, dass er getürmt sei, doch als Tage später seine Leiche ziemlich übel zugerichtet gefunden wird, nimmt der Fall auf einmal Konturen an, die sie weder verstehen noch erahnen können.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Covergestaltung finde ich etwas nichtssagend, denn dieses Backsteingemäuer hat für mich nicht so wirklich eine relevante Bedeutung und ich konnte es erst nach einigem Grübeln einem Nebenschauplatz zuordnen.Der Titel klingt auf den ersten Blick geheimnisvoll und auf den zweiten Blick ordnet er alles dem wichtigsten Schauplatz zu. Also perfelt.

Die Protagonisten waren leider nicht so ganz mein Fall. Irgendwie hat mich weder Henrys noch Lindas Art wirklich umgehauen. Was er zu fixiert und unorthodox in seinen Methoden war, war sie mir zu langweilig und distanziert. Allerdings hat mich das Ganze dennoch überhaupt nicht gestört, denn der Autor hat so eine tolle Art zu schreiben, dass es einfach total egal ist, ob man die Protagonisten leiden kann oder nicht. Man muss einfach weiterlesen. Ja, man muss wirklich. Ich wollte eigentlich vorm zu Bett gehen nur ein paar Seiten lesen… da war ich so auf Seite 130. Naja irgendwann war die Nacht fast rum und das Buch zu Ende… das ist mir auch schon lange nicht mehr passiert. Daraus lässt sich wohl unschwer schließen, dass die Geschichte super spannend und fesselnd geschrieben war. Außerdem war sie sehr dicht und es wurde dafür gesorgt, dass nie Langeweile aufkam. Die eigentlich Tragödien lagen in den Nebenrollen und gaben diesen Charaktern teils mehr Tiefe als den Protagonisten. Was mich sehr freut ist, dass der Autor weitere Fälle angekündigt hat und ich freue mich jetzt schon sehr darauf mehr von ihm zu lesen, denn sein Stil hat es mir sehr angetan, auch wenn ich das Genre eher in die Richtung Psychothriller ordnen würde als Krimi, denn das geht schon wirklich unter die Haut.

Von mir gibts auf jeden Fall eine Leseempfehlung und natürlich auch

5 von 5 Punkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s