Melanie Völker – Dämmernebel

41006436z

Titel: Dämmernebel

Reihe: Flamme der Seelen

Autor: Melanie Völker

Verlag: hnb

Seiten: 326

ISBN: 978-3-943018-65-3

Elyjas findet ein Tor in die fremde Welt Shaendâra und betritt diese eher versehentlich. Doch als er Welt nicht mehr verlassen kann, beginnt sein Leben sich vollständig zu wandeln. Zunächst wird er auf eine Schule für Zauberei und Kampfkünste aufgenommen und dann überschlagen sich die Ereignisse. Andrus, wird sein bester Freund und geht mit ihm durch dick und dünn. Dies wird alsbald notwendiger als gedacht, denn ein Schatten liegt über dem Land und gerade Elyjas ist der Auserwählte, welcher das Land davor befreien soll.

Das Buch hat mir insgesamt relativ gut gefallen. Das Cover ist schön bunt und auf jeden Fall ein Hingucker. Der Nebel im Hintergund verheißt nichts gutes, ist aber etwas zu weit abgerückt, so dass die positive Gesamtstimmung überwiegt, welche zum Inhalt des Buches nicht recht passen will. Auch einen genauen Ort aus dem Buch vermag ich dem Cover nicht zuzuordnen. Der Titel der Reihe ist Programm, der Titel von Band 1 zumindest erschließt sich mir zwar nicht direkt, aber man kann ihn letztlich mit ein paar Mal um die Ecke schon assozieren.
Der Protagonist Elyjas ist ein wirklich sympathischer junger Bursche. Er hat das Herz am rechten Fleck, kennt keine Vorurteile, ist mutig und steht für seine Freunde ein. Allerdings ist er auch oft leichtsinnig und handelt unüberlegt, was seinem Umfeld einige graue Haare einbringt und ihn nicht zuletzt auch in einige Gefahr.
Die Idee hinter der Geschichte hat mir schon ganz gut gefallen. Einige Stellen hätten wirklich ein wenig besser ausgestaltet werden müssen, hier wurde echtes Potenzial verschenkt. Auch an den Ortsbeschreibung darf noch etwas gefeilt werden. Ich hatte zwar immer ein wages Bild vor Augen, aber es war immer irgendwie wie durch einen Nebel und ich konnte es mir nicht klar vor Augen holen, weil mir immer ein wenig gefehlt hat.
Stylistisch hat mir das Buch zugesagt und es war gut geschrieben, aber irgendwie kam ich nicht so recht voran. Ich kann nicht sagen woran es lag, aber die Seiten zogen sich irgendwie wie Kaugummi. Das war wirklich ein Fluch für mich, denn das Buch hat mir ja gefallen und ich wollte wissen wies weitergeht, aber mir ran die Zeit davon und ich war immer noch nicht viel weiter. Das war zeitweise ein echtes Dilemma für mich.
Dennoch ist es ein gutes Buch, wenn auch mit Potential nach oben für die nächsten Bände und ich vergebe mal

3,5 von 5 Punkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s