Aurore Guitry – Claras Melodie

Claras-Melodie--Roman-9783352008429_xxl

Titel: Claras Melodie

Autor: Aurore Guitry

Verlag: rütte & loening

Genre: Roman

Seiten: 240

ISBN: 978-3-352-00842-9

Nicolas Frau Eleonore liegt im Sterben. Nichts und niemand scheint ihr mehr helfen zu können und Nicolas ist vollkommen verzweifelt bis er von seinem Vater von einer geheimnisvollen Partitur erfährt, welche angeblich die Fähigkeit haben soll Menschen zu heilen. In seiner Verzweiflung ist ihm jeder Strohhalm recht und er macht sich auf die Suche nach dem Stück. Doch noch weiss er nicht, dass auch ein schrecklicher Fluch auf dem Musikstück liegt. Wird Nicolas die Partitur wirklich zu Eleonores Heilung einsetzen können oder ist der Fluch einfach zu schrecklich?

Das Buch fand ich insgesamt eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Die Covergestaltung war auf jeden Fall sehr passend zur Geschichte. Man konte sehen, dass es um ein Pärchen gehen wird und die Brücke stellte irgendeine Art Übergang dar. Die Stadt ist das Ziel, welches im Nebel liegt und dessen Erreichen dadurch unklar ist. Insgesamt war es total. Passend. Der Titel ist am Anfang nicht sehr aussagekräftig, allerdings klärt er sich im Laufe der Zeit dann auf.
Der Protagonist Nicolas war mir irgendwie nicht so sehr sympathisch. Er war sehr verbissen und wollte die Realität nicht akzeptieren. Er hat sich absolut in Dinge verrannt und dadurch leichtfertig Leute gefährdet, was ich alles andere als attraktiv für eine Hauptfigur finde.
Die Nebenfiguren sind in der Geschichte irgendwie sehr im Hintergrund geblieben und man hat von ihnen zu wenig mitbekommen. Auch Eleonore, wegen der eigentlich der ganze Zirkus gemacht wird, hat in der Geschichte nicht wirklich Platz gefunden.
Die Idee der Geschichte an sich war nicht verkehrt, allerdings war sie definitiv zu kurz angelegt um ihr Potential entfalten zu können. Mit sagen wir einmal 100 Seiten mehr, hätte es wesentlich schöner werden können, da die Figuren dann den nötigen Tiefgang erreichen hätten können und auch am Ende die Entscheidungen klarer geworden wären.
So ist es eben eine leichte Lektüre für zwischendurch, die sich schnell und flüssig lesen lies, allerdings einfach vorhersehbar war und nicht den nötigen Tiefgang hätte, welcher für diese Thematik notwendig gewesen wäre.
Daher gibt es von mir auch nur

3 von 5 Punkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s