P.C. & Kristin Cast – Gejagt

u1_978-3-8414-2005-3.354165

Titel: Gejagt

Reihe: House of Night Band 5

Autor: P.C. & Kristin Cast

Verlag: Fischer Jugendbuch

Genre: Vampyrroman

Seiten: 576

ISBN: 978-3-8414-2005-3

Das Abenteuer rund um Zoey, Stevie Rae und ihre Freunde geht weiter. Auch dieses Mal überschlagen sich die Ereignisse und nichts ist so wie es scheint.

Auch Band 5 der Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen. Die Covergestaltung ist wie immer schlichtweg genial. Ich liebe diese geschnörkelten Cover mit den Prägungen und auch die kartonierten Cover unter dem Schutzumschlag. Sie sind einfach immer wundervoll und mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet und auch dieses hier bildet dabei keine Ausnahme. Titel mit nur einem Wort finde ich allgemein etwas schwierig, denn sie lassen sehr viel Interpretationsspielraum. Dieser hier bildet keine Ausnahme, ich würde ihn aber als nicht wirklich treffend bezeichnen.

Die Protagonisten kennt man inzwischen ja schon sehr gut und ist mit ihnen eins. In Zoey einzufühlen fällt einem als Erwachsene abschnittsweise etwas schwer, vor allem was ihr Gefühlsleben in Bezug auf die Männerwelt angeht, aber in den meisten Teilen gelingt es einem dann doch. Was Zoey auf jeden Fall sehr sympathisch machte und auch bleiben lässt, ist, dass sie einfach unerschütterlich an das Gute in den Menschen glaubt und jedem neue Chancen gibt und verzeihen kann. Sie hat ein wahnsinnig großes Herz und auch für ihre Freunde setzt sie sich unermüdlich ein. Die Freunde verhalten sich zwar etwas misstrauischer aber für Zoey würden sie alle durchs Feuer gehen und auch insgesamt kann man sich absolut auf sie verlassen und wenn es hart auf hart kommt steht jeder für jeden ein. Daher ist mir die Clique um Zoey herum im Großen und Ganzen sympathisch.

Die Antagonisten in diesem Band sind deutlich stärker als in den Vorgängerbänden und agieren nun auch offen. Sie sind einfach nur gut geschrieben, denn so schrecklich, widerwärtig und hinterlistig sie auch agieren, sie haben alle eine Seite, welche einen täuschen kann. Ich denke, dass nach diesem Band die Abschlussformation der Gegner nun erreicht ist und keine weiteren bzw. keine weiteren Bedeutenden dazukommen werden. Was mich allerdings nicht stört, denn diese Aufstellung ist gut so wie sie ist.

Die Idee der Geschichte gefällt mir auch nach 5 Bänden immer noch sehr gut und ich habe weiterhin viel Spaß beim Lesen. Allerdings stelle ich immer wieder fest, dass die einzelnen Bücher immer nur in einem extrem kurzen Zeitraum spielen, so dass es mich langsam schon fest etwas nervt, was das Tempo angeht. Insgesamt passt es ja alles eigentlich, allerdings wäre das ganze auf ein wenig mehr Zeit besser angelegt. Keine 5 Monate sind vergangen in den ersten 5 Büchern und die Ereignisse reichen locker für mehr einen Zeitraum von mehr als 10 Monaten. Diesen fände ich insgesamt auch „realistischer“ und angemessener.

Der Schreibstil ist total eingängig und liest sich schnell und flüssig weg. Es ist spannend geschrieben und die Höhepunkte kommen genau richtig, ebenso wie die Verschnaufpausen.

Daher gibts von mir für diesen Band

4 von 5 Punkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s