Einmal durchs Regal – Zusatzaufgabe 3

Hallo meine Lieben,

schön, dass ihr diesen Post entdeckt habt. Das bedeutet, dass ihr schon mindestens eine der 5 Zusatzaufgaben gefunden habt und die besondere Ehre mit mir teilt, welche mir dadurch zuteil wird, dass ich an der Gestaltung der Zusatzaufgabe für die „Einmal durchs Regal“ – Challenge von Sasija, Michelle und Eva mithelfen darf.

Wie geht das denn nun eigentlich? Nun das ist ganz einfach:

Ihr bekommt von mir hier eine Frage gestellt, welche ihr bitte unter DIESEM Post als Kommentar beantwortet. Zusätzlich zur Antwort muss noch euer Teilnehmername unter dem ihr die Challenge macht und natürlich der Link zu eurem Blog enthalten sein. Ganz einfach oder?

Achja Zeit habt ihr bis 18.10.2014 23:59. Danach werde ich die Kommentare an die Veranstalter weiterleiten, damit ihr eure Punkte bekommen könnte.

So jetzt habe ich aber genug geredet und stell euch mal die Frage:

Frage 3: Wie stehst du zu Hörbücher? Was magst du besonders oder was gefällt dir daran gar nicht?

Natürlich werde ich sie auch gleich hier mal beantworten:

Hörbücher… find ich ein schwieriges Thema. Ich habe zwar das eine oder andere und sie begeistern mich definitiv auch aber eben nur ein sehr spezielles Genre. Ich würde mir nie einen Bestseller oder so etwas als Hörbuch zulegen. Die meisten die ich habe sind entweder welche für Kinder, die ich mit meinem Sohn zusammen höre oder aber sehr ausgefallene Erwachsenenliteratur, welche man dann aber nicht ohne Nachdenken anhören kann und welche eher keine Unterhaltung für zwischendurch sind. Wer mich kennt würde es mal wieder Sabrina Genre nennen.

So und jetzt bin ich gespannt auf eure Antworten.

Advertisements
von sabrinaslesetraeume Veröffentlicht in Archiv

15 Kommentare zu “Einmal durchs Regal – Zusatzaufgabe 3

  1. Hey, also Hörbücher sind für mich so ein Zwischending. Im Dezember kommt mein drittes Kind auf die Welt und gerade beim Stillen ist so ein Hörbuch schon eine brauchbare Sache. Ich kann zuhören, ohne die Hände immer wieder zum Umblättern benutzen zu müssen. Ein paar Hörbücher habe ich mir darum schon zurecht gelegt. Auch im Auto sind sie praktisch, aber ansonsten lese ich eigentlich lieber selbst. Die Betonung und die eigenen Vorstellungen spielen da zu sehr rein. Ein Hörbuch ist eben einfach anders gelesen als ein selbst gelesenes Buch.
    Meine Seite: http://schreibtrieb.aeom.de/Blog/?page_id=997
    Eva-Maria Obermann

  2. Hey,

    ich selbst bin eher weniger der Hörbuch-Fan. Meist passt für mcih die Stimme nciht zum Buch und ich kann mcih so einfach nciht richtig reinfallen lassen. Dann lieber selber lesen. Einziger bisslan sehr positives Hörerlebnis, waren die Magic-Park Hörbücher. Der Sprecher (Name leider gerade vergessen) ist einfach genial 🙂

    Tintengrüße von der Ruby
    http://tintengewisper.blogspot.de/

  3. Huhu 🙂

    Hörbücher find ich ein schwieriges Thema. Ich persönlich habe mich bisher noch nie getraut eines anzuhören. Zu groß ist die Angst vor der Enttäuschung.
    Zudem lese ich viel lieber selber, als mir „nur“ einige Stunden Vorlesen zu lassen.

    Habe aber schon von einigen gehört, dass die Harry Potter Bücher beispielsweise
    Tolle Hörbücher sein sollen. Mal sehen ob ich mich mal an eines ran traue….

    Liebe Grüße ❤️

    Sarah (Bücherwürmchen)
    http://buecherwuermchen.blogspot.de/p/aktuelle-challenges.html?m=1

  4. Generell finde ich sie klasse. Ich hatte auch eine Zeit wo ich sie gerne unterwegs gehört habe. Was mich momentan davon abhält? Mein Gerät zum abspielen speichert nicht wo man ist, das heißt man muss immer wieder ewig suchen, und da geht so viel Zeit verloren, und das nervt mich dann wieder tierisch 😀
    Gerne höre ich sie zum einschlafen, aber nur von Büchern die ich schon gelesen habe….

  5. Hörbücher = Autofahren.
    ;D Da meine Großeltern vier Autostunden entfernt wohnen, haben sich meine Eltern angewöhnt, zum Autofahren immer ein Hörbuch einzuwerfen. Wir haben auf die Weise alle Harry Potter Bände durchgehört… Und da meine Tanten samt Familie es genau so gemacht haben, haben diese sich auch nicht gewundert, wenn wir nach dem Ankommen noch mal 10 Minuten sitzen geblieben sind, um das Kapitel zu Ende zu hören.
    Was immer sehr ärgerlich war, wenn man dann eingeschlafen ist, dann hat man einfach mal en wichtigen Teil verpasst… ;D Aber nunja. Wachbleiben!
    Die Stimme von Rufus Beck ist einfach verdammt angenehm und die Art und Weise wie er jedem Charakter eine unverwechselbare Stimme verleiht.. Traumhaft! 🙂
    Was ich bei Hörspielen nicht mag, ist wenn der Sprecher es nur runterleihert und im Hintergrund die ganze Zeit Musik dudelt… Da werd ich wahnsinnig! ;D

    Für mich sind lange Autofahrten immer noch mit nem Hörspiel verbunden, auch wenn es jetzt eher Krimis und Thriller sind (bei dem das Einschlafen noch fataler ist! ;D)

    Lieber Gruß
    Schiwi

    http://daslebenderschiwi.blogspot.de/p/einmal-durchs-regal.html – Schiwi

  6. Hallo Sabrina,

    nun bin ich mal wieder auf einem Blog den ich noch gaaar nicht kannte 😉 Ich wäre auch niemals auf die Idee gekommen, dass du mit unter der Decke steckst. (Achtung Beitrag trieft vor Ironie und Sarkasmus)

    Hm, aber die Frage mag ich ehrlich gesagt nicht so, denn ich kann die nicht wirklich zufriedenstellend beantworten. Daher hier mal mein Versuch:

    Ich habe bisher ein Hörbuch gehört und es hat mir gar nicht zugesagt. Der Sprecher war einfach nicht mein Fall. Irgendwann werde ich es vielleicht noch einmal versuchen, aber so schnell habe ich nicht vor, mir ein Hörbuch zuzulegen.

    So und weil du auch gar nicht weißt, wer ich bin, schmiere ich dir meine Daten noch an die Wand. Viel Spaß beim Putzen

    Liebe Grüße

    Janine
    Bluebutterfly’s Bücherblog
    http://wp.me/p4pI9H-kO

  7. Huhu ^^

    Hm… ich gestehe so viele Hörbücher hab ich gar nicht. Und ich höre wenn überhaupt eher die, die ich schon gelesen habe. Also die Bücher 🙂 Ich kann mich nicht richtig konzentrieren, wenn ich das neu habe. Ich muss das für mich selber erstmal selber lesen, dementsprechend hab ich nur eine geringe Auswahl an hörbüchern 🙂

    Hörspiele sind da wieder bissi was anderes 🙂 Da hab ich so das ein oder andere und ich liebe es, sie nebenbei laufen zu lassen 🙂

    LG
    taya

  8. Hi,
    also ich habe bisher nur ein Hörbuch ( gehört und fande es nicht so toll, weil mir es genauso geht wie Taya geht, das ich mich wenn ich das Buch nicht kenne, auch nicht auf den Text der da vorgelesen wird konzentrieren kann und ich dann in die Geschichte leider nicht rein komme. Daher lese ich die Bücher lieber vorher selbst und mach mich dann an das Hörbuch ran. Habe so ca. 10 Hörbücher auf dem Handy.

    LG
    Chrissy (chrissysbuchwelt.blogspot.de)

  9. Juhu Sabi 😉

    Ich mag Hörbücher nicht so sehr. Gut finde ich zwar, dass man nebenher noch was anderes machen kann oder abends im Bett schön entspannen kann, ich aber immer schnell abgelenkt bin oder viel zu schnell einschlafe und so nur die Hälfte mitbekomme 😛
    Also Kind habe ich sie geliebt. Heute habe ich immer viel zu viel Kopf und höre gar nicht richtig zu ^^

    Lg Sassi ❤

  10. Halloi 🙂

    Ich mag Hörbücher 🙂 Seit meiner Kindheit schlafe ich abends mit Hörspielen ein und jetzt schlafe ich halt mit Hörbüchern ein 😀 Besonders gern mag ich tatsächlich die Harry Potter Hörbücher, da sie so hervorragend gemacht sind, dass sie fast Hörspiele sind *-*

    Liebste Grüße
    Eva 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s