Lisa J. Smith – Die Ankunft

der-magische-zirkel-1-3-package-072716008

Titel: Die Ankunft

Reihe: Der magische Zirkel

Autor: Lisa J. Smith

Verlag: Weltbild

Genre: Romantasy

Seiten: 256

ISBN: 978-3-86365-136-7

Cassie hat sich ihre Ferien irgendwie anders vorgestellt. Statt mit ihren Freundinnen abzuhängen muss sie mit ihrer Mutter zu ihrer schrecklichen Angebercousine Portia fahren. Sie ist froh, dass sich die Ferien dem Ende zuneigen und sie bald heim kann, als sich die Ereignisse überschlagen. Zuerst trifft sie einen wundervoll aussehenden jungen Mann am Strand und hilft ihm bei seinem kleinen Problem mit Portias Brüdern und dann beschließt ihre Mutter auf einmal, dass sie zu ihrer Großmutter in ein winziges Nest ziehen werden. Ob Cassie den Typen rumkriegen kann? Was hat es mit dem komischen silbernen Band auf sich, was die beiden wie magisch zu verbinden scheint? Und wie wird es wohl in der neuen Umgebung werden?

Insgesamt war der Auftakt der Reihe nicht so übel.  Das Cover hat etwas mystisches und geheimnisvolles. Nachdem es aber nicht Cassie ist die darauf abgebildet ist, konnte ich die gutaussehende Frau leider auch nicht wirklich jemand anderem zuordnen. Dennoch spricht das Cover an, denn der Blick der Frau hat etwas sehr anziehdendes. Der Titel ist einfach und pragmatisch gestaltet. Er gibt lediglich wieder wo in der Geschichte wir gerade stehen und trifft daher natürlich zu ohne viel auszusagen. Die Protagonistin Cassie ist wohl zunächst eher der normale Teenager, der sich mit den Standardproblemen jedes Mädchens rumschlagen muss. Doch das soll sich bald ändern und ihr ganze Leben verändert sich auf sehr seltsame Bahnen. Sie versteht vieles nicht, einiges gibt ihr nachzudenken, mit anderem geht sie sehr taff um. Dennoch ist der einzige Zeitpunkt an dem ich an sie herankomme eigentlich immer nur dann, wenn sie wieder in Schwärmerein für den Typen am Strand ausbricht. Dem Buch hätten ein paar Seiten mehr wohl nicht geschadet, denn so blieb einem die Protagonistin leider etwas zu fremd und unnahbar. Das finde ich nicht die perfekte Augangslage für einen Mehrteiler. Die Geschichte an sich geht erst total schleppend und ab der Hälfte des Buches auf einmal sehr rasant schnell voran, allerdings auch hier hätten eine paar mehr Seiten und mehr Infos nicht geschadet… vieles ist leider zwar spannend, aber so schnell durch, dass man gar nicht so richtig die Gelegenheit bekommt mitzufiebern. Ich finde das wirklich sehr bedauerlich, denn hier wurde sehr viel Potential verschenkt und definitiv bei Weitem nicht alles aus der Geschichte herausgeholt. Silistisch ist das Buch auf jeden Fall gut gemacht, man kann es flüssig und extrem schnell weglesen und wundert sich teilweise wirklich nur, wie viel man doch in kurzer Zeit schafft. Was einerseits sicher gut ist, weil es einen fesselt, andererseits allerdings ist es aber auch der fehlenden Tiefe geschuldet. Trotzdem will ich wissen wie es weitergeht, denn das Ende ist wirklich mitten in der Geschichte und dann auch noch an einer Stelle, wo es mit der Protagonistin grad nicht zum Besten steht von daher ist es auf jeden Fall so, dass man gar nicht anders kann als weiterzulesen. Insgesamt hoffe ich aber trotzdem, dass es besser wird. Bis jetzt würde ich es nur als ganz schnelle Lektüre für zwischendrin empfehlen. Von mir gibts für den Auftakt mal nur

3 von 5 Punkten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s