Helen Grant – Blutige Scherben

Scherben

Titel: Blutige Scherben

Autor: Helen Grant

Verlag: Piper

Erscheinungsjahr: 2011

Genre: Kriminalroman

Seiten: 366

 

Die 17-jährige Lin kommt mit ihrer Familie von England aus Deutschland, weil ihr Vater, ein Altertumsforscher, einen Brief erhalten hat, in welchem ihm konkrete Informationen zum Aufbewahrungsort eines längst vergangenen Kunstschatzes, den Allerheiligen-Fenstern, versprochen wurde. Doch ihre Ankunft in Deutschland steht unter keinem guten Stern. Noch auf der Suche nach der Burg auf der sie wohnen sollen, stolpern sie über die über die erste Leiche und auch der Historiker, von dem Lins Vater den Brief erhalten hat, kam zu Tode. Das Seltsame… immer liegen Scherben um die Leichen herum. Doch Lins Vater will nicht aufgeben, auch wenn ihm vom allen Seiten abgeraten wird und die Bewohner des Ortes sich sehr reserviert verhalten. Währenddessen trifft Lin auf Michel, welcher absolut für sie schwärmt, doch dafür hat sie keine Augen. Sie möchte über ihn herausfinden, warum sich alle so seltsam verhalten, obwohl doch offensichtlich alle mehr wissen, als sie zugeben wollen. Doch während sich dies als mühsames Unterfangen herausstellt, passieren immer seltsamere Dinge, welche letztlich nicht nur die Arbeit ihres Vaters sondern das Leben aller Familienmitglieder in ernste Gefahr bringen und immer wieder sind es die Scherben, die die Ereignisse in einen schrecklichen Zusammenhang bringen. Doch dies scheint außer Lin niemand zu sehen oder sehen zu wollen. Ob sie das Leben ihrer Familie noch retten kann?

 

Ein richtig spannender Roman. Ich habe ihn in Rekordzeit gelesen. Man kann ihn nur schwer wieder aus der Hand legen. Wer aber einen Kriminalroman mit Polizisten oder Ermittlern erwartet wird keine Freude daran finden. Wer das schraurige liebt wird jedoch seine wahre Freude daran haben.

 

Von mir bekommt der Roman:

4,5 von 5 Punkten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s